Gruppe 1465 Köln rechtsrheinisch

Mitmachen

Es gibt viele Möglichkeiten zur Mitarbeit in unserer Gruppe, denn je größer der gemeinsame Druck auf Regierungsstellen und auf die für Menschenrechtsverletzungen Verantwortlichen  ist, desto wirksamer ist der Einsatz von ai.

Nicht nur die großen Aktionen sind wichtig und erfolgversprechend, sondern auch Mitarbeit in vielen Teilbereichen, vielen Briefen, e-mails, Texten und Kleinarbeiten helfen mit, die Menschenrechte weltweit zu verteidigen und durchzusetzen. Je mehr Ideen und Mitstreiter zusammen kommen, desto mehr kann man machen und auch erreichen. 


z.B. Mitarbeit in der Gruppe:

Monatliche Treffen zum Informations- und Erfahrungsaustausch und Besprechung neuer Vorhaben.

Öffentlichkeitsarbeit an Infoständen

Teilnahme an bundesweiten Kampagnen und Aktionen von Amnesty

Teilnahme an Aktionen des Kölner Bezirks

Infostände  bei Kundgebungen, Konzerten, Lesungen, Straßen- oder Gemeindefesten

Gottesdienste zu speziellen Menschenrechtsthehmen

Bemühen um neue Briefeschreiber für die monatlichen Aktionen „Briefe gegen das Vergessen“

 

Jeder, der in der Gruppe mitarbeitet, entscheidet selbst, wie viel Zeit er investieren kann und will, aber Verlässlichkeit ist erwünscht.